Manchmal benötigen wir kurze und einfache Erklärungen, um komplexe Dinge zu verstehen.

Wenn ich das ganze komplexe Thema -über die artgerechte Ernährung des Menschen- in wenigen Worten meiner 6-Jährigen Tochter erklären müsste, würde ich es ihr so erkären:

Die Pflanzenfresser nehmen die wichtigen Omega-3-Fettsäuren über die Nahrung auf. Da wir Fleischesser sind, essen wir die Pflanzenesser, um an das notwendige Omega-3 zu kommen. Also: Die Vögel fressen Körner, wir essen die Vögel.

Wir sehen zwar nicht aus wie Raubtiere, oder wie Fleischfresser, denn uns fehlt die Kraft der Löwen, und wir haben auch nicht deren Reißzähne. Dafür haben wir Köpfchen, und einen Kochtopf. Das Feuer begleitet uns Menschen schon Jahrmillionen: Wir kochen unsere Nahrung weich, deshalb müssen wir das Fleisch nicht „reissen“. Wir können zwar auch Rohkost essen, aber nicht ausschließlich und nicht zuviel davon. Denn wir haben nicht mehrere Mägen, wie beispielsweise Rinder. Pflanzenfresser brauchen mehrere Mägen oder einen besonders langen Darm, um die vielen Pflanzenfasern zu verdauen. Auch fehlt uns die Zeit dazu. Würden wir Blätter kauen, wie die Affen, müssten wir den ganzen Tag essen, um satt zu werden. Dann hätten wir wenig Zeit übrig um kreativ zu sein, zu arbeiten, oder zum spielen.

Die Tiere in freier Wildbahn benötigen keinen Arzt. Sie sind gesund und haben keine Zivilisationskrankheiten. Sie haben natürliche Geburten, und wenn sie keine Dummheiten machen und etwas Glück haben (und nicht gefressen werden) werden sie recht alt. Diese Gesundheit resultiert aus der gesunden Ernährung. Sie essen nämlich artgerecht. Das bedeutet, sie essen nur das, was die Natur für sie vorgesehen hat. Das gleiche gilt auch für uns, denn wir entstammen auch aus dem Tierreich. Wir zählen zum Stammbaum der Hominiden, sprich Affen.

Pflanzenfresser speichern wichtige Fettsäuren. Die Stecken in Gräsern, Pflanzen und Kräutern. Tiere, die falsch gefüttert werden, etwa mit Maisschrot und Getreidebrei, speichern andere Fettsäuren. Wenn wir diese Tiere essen, bekommen wir die falschen Fettsäuren ab. Das ruft bei uns Entzündungen und Krankheiten hervor.

Wenn wir also genauso gesund und kräftig wie die Löwen sein wollen, sollten auch wir überwiegend artgerecht essen: Fleisch, Fisch, Geflügel & Eier aus artgerechter Aufzucht und Haltung. Tierische Fette inclusive. Darin stecken alle wichtigen Fettsäuren, im richtigen Mix, gesättigte und ungesättigte und hochungesättigte.

Anders herum: Iss wenig Getreide, wenig Zucker und möglichst nicht fettarm.

Nein, mein Kind, Du musst keinen Spinat und kein Obst essen, um gesund zu sein.

 

Meistgelesene Beiträge